27.05.2014

Katholikentag

 

 

Die Vorbereitung und Planung für die Organisation in der Bahnhofsmission erforderte eine akribische und wohlorganisierte Detailarbeit. Das Leitungsteam (Frau Ogar, Frau Schattenkirchner, Frau Mai und Frau Reber) organisierten alles rund um den Katholikentag in der Bahnhofsmission. 

So war Frau Ogar für die Dienstpläne und die Arbeitseinteilung verantwortlich. Es konnten dank eines Zeitungsartikels in den "Regensburger Arcaden" und einer Rundmail an die Kolleginnen und Kollegen anderer Bahnhofsmissionen bundesweit, insgesamt 59 Helfer und Helferinnen rekrutiert werden. 

 

 

Auch die Diakonie, in Person von Frau Mai akquirierte Helfer und vertrat Frau Ogar beim Schichtwechsel. Frau Schattenkirchner und Frau Reber waren für die Spendensuche zuständig.